Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/samstagmorgen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schön

wer entscheidet, was schön ist? was nutzt es, wenn man sich nicht dem Schönheitsbild der Medien unterwirft, aber sich dann auch nach der eigenen Definition nicht mag? Was, wenn man zurückschaut und Fotos von vor einem Jahr völlig okay findet, aber das aktuelle Ich nie akzeptiert? Ist es immer erst schön, wenn es vorbei ist? muss etwas erst vorbei sein damit ich verstehe, dass es gut war? Wissen Sterne wie wunderschön sie sind? Ich bin ein lebendes Klischee wenn ich vorm Spiegel stehe und versuche alles echte an mir zu verstecken. Ich bin ein Klischee weil meine Gedanken mich so schrecklich hässlich machen. Aber ich bin so wunderschön wegen all der Liebe in mir. Die Liebe die ich vergeblich wegschupsen wollte aus Angst sie nicht zu verdienen. Der Stolz in den Augen meiner Mama, ihr großes Mädchen. Auch die Gier in den Augen der Jungs, die mir nichts bedeuten außer Selbstbestätigung, aber das nur nebensächlich. Aber definitiv die Liebe meiner Freunde, die mich so sehr brauchen dass nicht mal ich mir einreden kann sie haben ein zu gutes Bild von mir. Und oh, die Liebe der die zu mir aufschauen. Wie mich das aufbaut und gleichzeitig um den Verstand bringt. Ein kleines Mädchen das tatsächlich so sein will wie ich -wieso nur. Die muss da was sehen, was ich nicht sehe. Und es bleibt die Hoffnung/Angst/Vermutung : Irgendwann werde ich auf Bilder des heutigen Tages zurück schauen und mir denken, man, ich war schön.. glaub ich.
24.2.14 20:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung